FAQ
MYGYM Salzburg Nord
MYGYM Salzburg Nord

Unser Kursangebot im MYGYM Salzburg Nord

6pack

Bei 6 pack handelt es sich um ein 25-minütiges intensives Bauchmuskeltraining kombiniert mit Rückenkräftigung. Der Kurs eignet sich ideal als Ergänzung zum Training und ist für jedes Trainingsniveau geeignet.

Der Trainingsfokus liegt zu 70% auf dem Bauch und zu 30% auf dem Rücken.

Body Toning

Body Toning ist ein Muskelausdauertraining für den gesamten Körper. Das Training ist perfekt geeignet für Einsteiger.
In diesem Kurs wird die Technik und die Bewegungsausführung diverser Kräftigungsübungen geschult und es erfolgen erste Anpassungen der Muskulatur an diese Belastungen.

Ziel ist in erster Linie die Kräftigung und Straffung der gesamten Figur. Es wird entweder mit dem eigenen Körpergewicht oder mit Kleinmaterial wie Hanteln oder Tubes gearbeitet.

bodyART

bodyART ist ein Trainingskonzept, das den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet. Bei dem physiologisch ausgearbeiteten Workout werden alle Körperregionen in Verbindung miteinander gesehen und gleichzeitig gezielt angesteuert. Stress wird abgebaut, die Muskeln gekräftigt und flexibler und das Körperbewusstsein geschult. bodyART ist für jeden, ob Jung oder Alt, ob leistungs- oder entspannungsorientiert geeignet. Bringe Yin und Yang in Einklang.

Cardio Dance

Das Dance Cardio Programm basiert auf dem Prinzip „Fun and Easy to do“. Es beinhaltet leichte Schrittkombinationen und Choreografien, die auch für Tanz-Einsteiger gut nachvollziehbar sind. Das Wichtigste ist, sich zur Musik zu bewegen und Spaß daran zu haben. Gleichzeitig und ganz nebenbei wird auch die Ausdauer in diesem Kurs trainiert.

Core

30 Minuten Rumpftraining, wo Bauch- und Rückemuskulatur kombiniert gefordert werden. Ideal als Ergänzung für jedes Trainingsniveau.

Functional Step

Functional Step ist eine Kombination aus Kraft und Ausdauer mit Unterstützung eines Stepbretts. Symmetrisch aufgebaute Übungen aus dem Functional-Bereich lassen ein rhythmisches, dynamisches Stundenbild entstehen. Keine komplizierten Choreographien, sondern kraftvolle Bewegungskombinationen lassen das beliebte Stepbrett wieder leuchten.

Geräteeinweisung

Wenn du Einsteiger bist oder schon länger nicht mehr trainiert hast, dann erklären wir dir, wie du dein Training am besten gestalten solltest und zeigen dir die wichtigsten Geräte!

Solltest du einen auf dich abgestimmten Trainingsplan benötigen, dann erkundige dich am besten direkt an der Rezeption nach dem nächsten freien Termin.

HIIT1 Private Group

H.I.I.T. bedeutet High Intensity Interval Training. Es handelt sich um ein 25 Minuten Ganzkörper-Workout. Ziele sind hier vor allem die Verbesserung der Leistungsfähigkeit und die Erhöhung des Fettstoffwechsels. HIIT ist ein geniales Training für alle Leistungsstufen, da jeder sein individuelles Level während der Ausführung finden wird.

Mit unterschiedlichen Übungen und Methoden werden Kraft und Ausdauer zugleich intensiv trainiert und in weiterer Folge effektiv gesteigert. Bei diesem Kurs gilt „Raus aus der Komfortzone und rein in ein Workout voller Schweiß und Spaß“.

HIIT2 Private Group

HIIT 2 ist ein kurzes und knackiges Trainingsprogramm, das sehr effektiv ist. 4 unterschiedliche Übungen werden direkt hintereinander ausgeführt und ergeben die erste Serie von 4 Minuten. Nach einer Serienpause wird das Programm noch 2x durchgezogen! In der Gruppe sind wir stärker und gemeinsam macht es viel mehr Spaß.

HOT IRON 1

Nach Bodytoning ist Hot Iron 1 die nächste Herausforderung für die Muskulatur. Hot Iron 1 ist ein Muskelkraftausdauertraining mit der Langhantel.

In diesem Kurs werden 10 Grundübungen ausgeführt, die Technik wird in jedem Kurs ausführlich erklärt und geübt, damit optimale Trainingserfolge bei maximaler gesundheitlicher Absicherung erreicht werden können.

HOT IRON 1 ist nicht nur ein tolles Kraftausdauertraining, sondern der Einstieg in das „IRON SYSTEM“ und notwendig, um in Folge die Kurse HOT IRON 2 und IRON CROSS besuchen zu können.

HOT IRON 2

HOT IRON 2 beinhaltet grundsätzlich weniger Trainingspausen als HOT IRON 1. Immer wieder neue Übungen und teilweise auch veränderte Belastungsbereiche trainieren den Körper daher unterschiedlich und genau diese Abwechslung verhilft an der Stelle zu gesteigerten Trainingseffekten. Jedes Quartal wird der Trainingsplan oder das Stundenbild gewechselt.

HOT IRON Cross

Nachdem Ihr die Grundübungen und die Technik in der Hot Iron I erlernt habt, werdet Ihr in diesem fortgeschrittenen Muskelkraftausdauertrainingskurs richtig gefordert werden. Übungsvariationen werden angeboten, eine Stunde lang Power pur. Wenn Euer Trainingsziel straffe Muskeln, bzw. Fettreduktion ist, dann ist dieser Kurs genau richtig für Euch.

Pilates

Pilates Training ist ein Ganzkörpertraining nach der Methode von Josef H. Pilates. Diese wurde an die heutigen medizinischen Erkenntnisse angepasst. Somit kann Pilates auch im Reha- Bereich und in der Einzelarbeit als optimales und individuelles Training genutzt werden. Als Gruppentraining ist Pilates eine tolle Alternative und optimale Ergänzung zu anderen Trainingseinheiten.

Vor allem die so genannte Kraft aus der MITTE steht bei Pilates im Vordergrund.

Stretch

Dieser Kurs konzentriert sich rein auf die Beweglichkeit des Körpers. Mithilfe des Beweglichkeitszirkels werden einzelne Muskeln oder Muskelgruppen statisch oder auch dynamisch auf Zugspannung gebracht.

Somit wird die Elastizität, die Durchblutung und die Geschmeidigkeit in den jeweiligen Muskeln, sowie deren Bindegewebe, erhöht. Stoffwechselprozesse im Körper verbessern sich und das Verletzungsrisiko beim Sport oder im Alltag wird verringert.

Wirbelsäule

Der Trainingsfokus im Wirbelsäule-Kurs liegt zu 100% auf dem Gleichgewicht zwischen Beweglichkeit und Kraft der Wirbelsäule und den umliegenden Strukturen. Der Kurs ist auch für Teilnehmer geeignet, die schon ab und zu Probleme mit der Wirbelsäule hatten.

Dieser Kurs beginnt mit speziellen Übungen zur Mobilisation der gesamten Wirbelsäule. Anschließend werden sanfte Kräftigungsübungen für die Muskeln durchgeführt.
Abschießend werden Dehnungs- und Entspannungsübungen, welche die Wirbelsäule und Gelenke entlasten, absolviert.

Yoga

Das Ziel dieser Yoga Stunde ist es, den eigenen Körper mit seinen individuellen Eigenheiten, Stärken und Bedürfnissen kennen- und vor allem schätzen zu lernen, seine individuellen Grenzen zu respektieren aber auch behutsam erweitern zu lernen. Dazu werden im Unterricht verschiedenste klassische und eigens weiterentwickelte Yogaflows sowie statische Yogahaltungen geübt. Spezielle Aufmerksamkeit wird dabei auf das achtsame innere Wahrnehmen und das individuelle Anpassen der Übungen gerichtet.

Atemtechniken werden in dieser Stunde nicht separat durchgeführt, sondern ganz natürlich in die Übungen und in den Fluss der Bewegungen integriert – so, dass der Atem die Bewegungen unterstützt.

Abgerundet wird jede Unterrichtseinheit mit einigen Minuten Abschlussentspannung. Diese gibt uns zum Schluss noch einmal die Gelegenheit, Ehrgeiz und Zielgerichtetheit für eine kurze Weile ganz beiseite zu lassen und in der Gegenwart, in uns selbst, zu ruhen.